Nachbearbeitungsmöglichkeiten für LPBF und SLS

Nebst der Bauteilvorbereitung sowie den additiven Fertigungsmöglichkeiten vor Ort, verfügt die Irpd AG am Standort St.Gallen über zahlreiche Nachbearbeitungsmöglichkeiten für die Bereiche Metall und Kunststoff.

Für den Bereich Metall reichen die Nachbearbeitungsmöglichkeiten von der Bauteilabtrennung, der mechanischen Oberflächenbehandlung bis hin zur spanenden Nacharbeit an den additiv gefertigten Komponenten. Denn häufig gilt es additiv gefertigte Bauteile mechanisch nachzubearbeiten, wenn die Masshaltigkeitsanforderungen über das darstellbare Mass von AM Technologien reicht. Hier kooperiert die Irpd AG mit lokalen Partnern, um ihren Kunden rasche Lieferzeiten zu ermöglichen.

Auch im Bereich Kunststoff bietet die Irpd AG zahlreiche Nachbearbeitungsmöglichkeiten vor Ort. Angefangen von der mechanischen Oberflächennachbearbeitung bis hin zu anspruchsvollen Lackierarbeiten. Dort wo erforderlich, arbeitet die Irpd AG auch mit lokalen Partnern, falls spezifische Nachbearbeitungsarten am Kunststoffbauteil erforderlich sein sollten.

Startseite
Global Group
de Change Language