Alle Technologien der IRPD

Das wesentliche Unterscheidungsmerkmal der AM-Technologien gegenüber konventionellen Fertigungsverfahren liegt in der Möglichkeit, nahezu beliebig komplexe Geometrien zu fertigen. Dadurch lassen sich Bauteilhinterschnitte oder auch funktionale Bauteile produzieren, deren Herstellung bei konventioneller Fertigungsweise nur über eine Vielzahl von Fertigungs- oder Montageschritten möglich sind oder je nach Bauteilgeometrie gar nicht machbar. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl von AM-Technologien, die wir zur Realisierung Ihrer Wünschen einsetzen können.

Selektive Laser Melting

Mit dem Selective Laser Melting (SLM) Verfahren werden Bauteile aus einem feinen Metallpulver hergestellt. Typischerweise gehören dazu verschiedene Stahl-, Aluminium- und Titanlegierungen. Diese Technologie wird vielfach zur Herstellung komplexer Bauteile verwendet. In kurzer Zeit können belastungsfähige Komponenten für innovative Produktlösungen produziert werden. Patientenspezifische Implantate der Medizintechnik und Werkzeugbaueinsätze mit konturnaher Kühlung sind nur zwei Beispiele für das große Potential der Selective Laser Melting Technologie.

Erfahren Sie hier mehr über SLM
Selektive Laser Sintering

Das Selective Laser Sintering (SLS) Verfahren zur Herstellung von Prototypen und Kleinserien aus Kunststoffen, stellt neben dem SLM Verfahren für Metalle unsere Kernkompetenz dar. Dieses Fertigungsverfahren lässt grosse Geometriefreiheiten zu - und sogenannte Stützgeometrien werden nicht benötigt. Komplexe Bauteile mit aufwendigen Hinterschnitten, integrierten Kanälen oder beweglichen Komponenten lassen sich mit Selective Laser Sintering in kürzester Zeit komplett werkzeuglos realisieren.

Was ist SLS?
3D-Drucken (3DP)

Die 3DP- oder auch Polyjet-Technologie eignet sich besonders für erste Designmuster und Anschauungsmodelle. Flüssige Photopolymere werden in feinen Schichtstärken mit hoher Genauigkeit aufgetragen und im selben Arbeitsschritt mittels einer UV-Lampe ausgehärtet. Die Bauteile zeichnen sich durch eine sehr glatte Oberfläche und eine hohe Detailtreue aus. Verschiedene Farben sowie Gummiähnliche Werkstoffe können in einem Arbeitsgang verarbeitet werden.

Fused Deposition Modeling (FDM)

Beim Fused Deposition Modeling kommen generell Thermoplast Kunststoffe zum Einsatz. Mit dieser Technologie lassen sich Bauteile binnen kurzer Zeit in Originalmaterialien wie zum Beispiel ABS, PETG, PC oder PP realisieren.

Stereolithographie (SLA)

Mit der Stereolithographie-Verfahren hergestellte Bauteile zeichnen sich durch eine hohe Detailgenauigkeit und glatte Oberflächen aus. Diese Technik wird bevorzugt zum Erstellen von Architektur-, Design- und Uhrmodellen verwendet.

Vakuum Differenzdruckguss (VDD)

Das Vakuum Differenzdruckguss (VDD) Verfahren eignet sich für die Herstellung von Gussrohteilen aus Aluminium-, Zink- und Bronzelegierungen. Um Passflächen, Bohrungen, Gewinde und Hinterschnitte zu generieren, werden die Rohteile anschließend einer Nachbearbeitung unterzogen.

Startseite
Global Group
de Change Language