Surface & Profile

MÄGERLE BLOHM JUNG

Cylindrical

STUDER SCHAUDT MIKROSA

Tools

WALTER EWAG

3D-Printing

Die 3DP- oder auch Polyjet-Technologie eignet sich besonders für erste Designmuster und Anschauungsmodelle. Flüssige Photopolymere werden in feinen Schichtstärken mit hoher Genauigkeit aufgetragen und im selben Arbeitsschritt mittels einer UV-Lampe ausgehärtet. Die Bauteile zeichnen sich durch eine sehr glatte Oberfläche und eine hohe Detailtreue aus. Verschiedene Farben sowie Gummiähnliche Werkstoffe können in einem Arbeitsgang verarbeitet werden.

Verwendete Materialien sind Epoxy- und Acrylharze.

Anwendungen/Einsatzbereich:

3D-Printing (3DP) Anschauungsobjekte/Modelle, Urmodelle, Messe Teile, Modellbau, Montage- und Funktionsmuster