Surface & Profile

MÄGERLE BLOHM JUNG

Cylindrical

STUDER SCHAUDT MIKROSA

Tools

WALTER EWAG

Vakuumguss (VAK)

Beim Vakuumguss (VAK) werden Teile mittels Silikonform hergestellt. Mit diesem Verfahren lassen sich Kunststoffteile aus Polyurethangiessharzen in serienähnlicher Qualität und sehr guten Oberflächeneigenschaften herstellen. Es sind auch Zwei-Komponenten Teile (Hart-Weich) möglich sowie transluszente und transparente Bauteile. Die Farbgebung der Teile ist auch sehr vielfältig Mit nur einem Urmodell lässt sich eine Silikonform herstellen, mit einer Ausbringungsmenge von ca. 20-30 Stk. in gleichbleibender Qualität. Die maximale Ausbringung hängt von der Teilegeometrie und deren Komplexität ab. Es sind mehrere Postprozesse wie beim VDD nötig. Begonnen wird mit einem Urmodell welches z.B. aus Stereolithografie hergestellt wurde.

Materialien:

  • Gummi ähnlich
  • PP/PE ähnlich
  • PA ähnlich
  • ABS ähnlich

 

Anwendungen: Funktionsprototypen, Vor-Kleinserien, Messeteile, Designmodelle